"Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes uns scheiden kann von der Liebe Gottes" (Römer 8) | "Mitten wir im Leben sind mit dem Tod umfangen." (Martin Luther nach einem alten Choral) | "... nicht dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben geben!" (Dr. Cicely Saunders, Gründerin der Hospizbewegung) | "Wo das Sterben hinkommt, da sollen wir, die wir da bleiben, uns rüsten und trösten. Besonders sollen wir einander verbunden sein und nicht voneinander lassen noch fliehen." (Martin Luther)

Logo_weiss_outline Kopie

Stiftung

Das Ziel der Evangelischen Stiftung Hospiz ist es, die beste medizinische Behandlung mit würdiger Pflege und seelsorgerlicher Begleitung auch am Lebensende zu vereinen.

Qualifiziertes Personal, geschulte ehrenamtliche Mitarbeiter und ausgebildete Seelsorger stehen Patienten und Angehörigen mit Rat und Tat und Gebet zur Seite. Denn einfühlsame Begleitung ist wichtig, egal ob in stationären Einrichtungen oder zu Hause.

Grußwort der Schirmfrau Susanne Breit-Keßler

Grüß Gott! Für unsere Kirche ist es gleichermaßen Ehrensache und Herzensangelegenheit, für Sterbende und ihre Angehörigen da zu sein. Würdevolles Leben bis zum letzten Atemzug zu ermöglichen – das ist …

Satzung der Stiftung

Präambel Der Kirchenreformator Martin Luther schreibt: „Wo das Sterben hinkommt, da sollen wir, die wir da bleiben, uns rüsten und trösten. Besonders sollen wir einander verbunden sein und nicht voneinander …