• 1986 Gründungsmitglied Hospiz Ulm, bis 1996 ehrenamtlich tätig als Hospizhelferin und in der Ausbildung von Ehrenamtlichen.
  • 1996 Öberärztin Klinik für Palliativmedizin (früher Johannes Hospiz, dann Palliativstation St. Johanne von Gott).
  • Vortrags- und Lehrtätigkeit in Palliative Care für verschiedene Berufsgruppen und Ehrenamtliche.

„Es freut mich sehr, dass seit meinem Medizinstudium vor ca. 40 Jahren ein deutlicher Wandel in der Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden und deren Angehörigen stattgefunden hat und Palliative Care inzwischen in die Ausbildung nahezu aller medizinischen Berufe integriert ist. Seit 1986 engagiere ich mich ehrenamtlich in der Hospizarbeit, seit 1996 hauptamtlich als Palliativmedizinerin im Krankenhaus Barmherzige Brüder in München. In vielen Kliniken und in der ambulanten Versorgung gibt es inzwischen Expert*innen für Palliative Care. Doch ohne die Unterstützung der ehrenamtlich tätigen Hospizhelfer*innen wäre deren Arbeit nicht möglich. Deshalb benötigen die in der Begleitung engagierten Menschen die Förderung durch Staat und Kirche, damit ein anderer Umgang mit Sterbenden zur Selbstverständlichkeit im klinischen Alltag wird. Ich möchte meine Expertise der evangelischen Stiftung Hospiz zur Verfügung stellen und damit diese wichtige Arbeit unterstützen.